.

Elmpt: Neues aus der Pfarrei

Am Mittwoch, 4.10 bietet die Pfarrcaritas wieder die Aktion „Geben und Nehmen" an. Gut erhaltene Bekleidung und sonstige Accessoires können den Besitzer wechseln. Das Team ist morgens von 9 Uhr bis 11 Uhr im Pfarrheim und nachmittags von 15 Uhr bis 18 Uhr da
.
Die Kolpingsfamilie
begeht den Kolpinggedenktag am Sonntag, 8.10. Beginnend mit der Messe um 10 Uhr geht es anschl. zum gemeinsamen Frühstück ins Pfarrheim. Dort werden auch die diesjährigen Ehrungen vorgenommen. Die Kolpingsfamilie veranstaltet am Sonntag, 15.10. von 11 bis 15 Uhr erneut einen Spielzeug- und Kindersachentrödel mit Kaffee und Kuchen im Pfarrheim. Anmeldungen nimmt unter der Tel. Nr. 0172-2100452 Michael Rzeznicki entgegen. Die Kosten für einen Stand betragen 1 Kuchen und 5 Euro. Der Erlös kommt der Jugendarbeit der Kolpingsfamilie zugute

Nach der Erntedankmesse,
die in diesem Jahr auf dem Bauernhof Mevissen, Hauptstr. 156 (bei schlechtem Wetter: gegenüber bei Weertz) stattfindet, sind alle Gottesdienstbesucher zur Weiterfeier bei Imbiss und Kaltgetränken sowie Kaffee und Kuchen eingeladen. Für die Kinder sindSpielangebote vorgesehen.

Feuerwehr Airport-Tour
Die Kolpingsfamilie bietet am Montag, den 20.11. eine FeuerwehrAirport-Tour in Düsseldorf für höchstens 22 Personen an. Mit eigenen Autos fährt man um 16.00 Uhr ab Adolph-Kolping-Platz pünktlich los. Um 17.00 Uhr beginnt die Führung. Geparkt wird im Parkhaus P8. Nach der Führung bekommen alle einen entsprechenden Beleg, dass sie bis zu 5 Stunden nur 5,00 € bezahlen müssen. Für die Führung sind 12,50 € pro Person zu zahlen. Weil auch Sicherheitszonen besucht werden, müssen die Geburtsdaten angegeben werden und alle müssen einen gültigen Ausweis vorlegen können. Anmeldungen nimmt Willi Spennes (Tel. 83146) entgegen. Der Betrag von 12,50 € pro Person ist spätestens bis zum 6.11. auf das Konto der Kolpingsfamilie, Iban DE17 3205 0000 0035 7182 46, zu überweisen. Der Eingang der Zahlung gilt in Reihenfolge als feste Anmeldung.

Die Musikgruppe TAKTVOLL
ist eine bunt zusammengesetzte Musiktruppe,deren erklärtes Ziel es ist, ständig offen zu bleiben für die zahlreichen Stilarten der Musik in unserer Welt. Jede Stimme und jedes Instrument finden hier ihren Platz.
In lockerer Atmosphäre übt man 14tägig im Pfarrheim vor allem christliche Musik ein, aber auch Schlager oder Hits aus dem weltlichen Repertoire. Die Wahl
der Stücke richtet sich nach der Zusammensetzung der Teilnehmer. Hier steht „neues geistliches Lied" neben experimenteller Musik, Gregorianik oder klassischer Chormusik.
Für die SängerInnen gibt es Stimmübungen am Beginn der Probe.
Da viele Menschen nicht die Zeit für einen „klassischen Chor" haben, gibt es bei dieser Gruppe mit Ausnahme der Generalproben keinen verbindlichen Probenbesuch. Man kann zeitweise mitmachen, phasenweise aussetzen und jederzeit wiederkommen. Man musiziert mit denen, die da sind, und macht etwas Schönes daraus. Je nach Projekt wird der Umfang der alles zusammenfassenden Endprobe vor einem Auftritt gesondert ab gesprochen. Das einzige, was unbedingt mitgebracht werden soll, ist Offenheit und eine gute Portion Humor.
------

Dieser Artikel wurde bereits 399 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
79029 Besucher