.

Niederländisch-Deutsche Gedenkfeier am Lüsekamp

2017-12-30-Gedenkfeier Lüsekamp
Bürgermeister Wassong

30.12.2017 - Seit der Errichtung des Gedenksteines für die 13 erschossenen Roermonder Bürger und einen polnischen Zwangsarbeiter findet alljährlich eine eindrucksvolle Gedenkfeier statt. Waren es im vergangenen Jahr ca. 170 Teilnehmer so konnten die Organisatoren vom "Voettocht 30. Dec." in diesem Jahr trotz des schlechten Wetters über 200 tief beeindruckte Bürger von diesseits und jenseits der Grenze begrüßen, unter ihnen 3 Überlebende des Fussmarsches in die Zwangsarbeit von Roermond nach Dülken am 30.12.1944. In bewegenden Worten erinnerten die Bürgermeister Angely Waajen-Crins, Ingrid Schouten-Minten und Kalle Wassong an die schwere Zeit Ende 1944, sprachen aber auch eine Mahnung zur Wachsamkeit in der aktuellen Situation aus. Frau Schouten-Minten trug die Erfahrungen ihres Vaters vor, er hatte an dem grausamen Marsch von 3.000 Roermondern teilgenommen. In einem ergreifenden Gedicht schaute sie durch seine Augen auf die Welt von heute.
Für jeden Erschossenen wurde eine Kerze entzündet und von Abordnungen Kränze niedergelegt. Nach den Trompetensignalen des "Last Post" fand die würdevolle Gedenkstunde ihr Ende. Kalle Wassong: "Eineschöne und traditionelle Veranstaltung zum Jahresende." Hier oder durch Klick auf das Bild geht es zur Bilderschau.

 

Dieser Artikel wurde bereits 911 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
119868 Besucher